Samstag, 2. September 2017

Rezension: Blades of Magic (Crown Service #1) von Terah Edun

BLADES OF MAGIC: Ein verwirrender Reihenbeginn, aber dranbleiben wird sich sicher lohnen!

It is not a peaceful time in the Algardis Empire. War is raging between the mages and seventeen-year-old Sara Fairchild will be right in the middle of it. She just doesn't know it yet.
Sara is the daughter of a disgraced imperial commander, executed for desertion. Sara is also the best duelist and hand-to-hand combatant in Sandrin. She lives quietly with her family’s shame but when challenged about her family’s honor, her opponent inevitably loses.
On the night she finds out her father’s true last actions, she takes the Mercenary Guilds’ vows to serve in the emperor’s army. Using her quick wits and fierce fighting skills, she earns a spot in the first division.
There she discovers secrets the mages on both sides would prefer stay hidden. Dark enemies hunt her and soon it's not just Sara questioning the motivation behind this war.
While fighting mages, blackmailing merchants and discovering new friends, Sara comes across something she’s never had before - passion. The question is - can she fight for her empress against a mage who might unwittingly claim her heart?

Ich weiß gar nicht mehr exakt, wie ich überhaupt auf die Crown Service-Reihe der amerikanischen Selfpublisher-Autorin Terah Edun gestoßen bin - bis ich irgendwann, weil ich mich für kein anderes Buch entscheiden konnte, einfach mal mit "Blades of Magic" angefangen habe und schnell festgestellt habe: Das ist erst der Beginn zum richtigen Epos, und wie so oft bei Fantasy-Reihen, wo sich erst langsam Plot und Welt entfalten müssen, wirkt "Blades of Magic" auf den ersten Blick wie ein chaotisches Durcheinander. Aber ein chaotisches Durcheinander mit Potenzial, welches dazu noch vom Cover her richtig schick im Regal aussieht 😏

Sara Fairchild ist durchaus eine sympathische Protagonistin, die viel Wert auf die Ehre ihres Familiennamen legt, nicht zimperlich ist und gute Gründe für ihr raues Verhalten hat, besonders in Bezug auf den weltoffenen Bibliothekskurator Ezekiel. Womit ich mich nicht anfreunden konnte, ist dass Sara zu diesem Typus "Sofortiger Alleskönner" gehört. Erklärt wird es in dem Buch, dass sie angeborene Battle Mage-Talente hat und trotzdem finde ich es seltsam, wenn eine Figur von nur 16/17 Jahren als beste Kämpferin im ganzen Reich gelten kann und natürlich ALLE um Jahrzehnte mehr erfahrenen Krieger und Kriegerinnen im Duell besiegt ... Bei Ezekiel dagegen geht es nicht anders als ihn, den tollpatschig-mysteriösen Schatzjäger/Bibliothekar gernzuhaben ^^

Für einen High Fantasy-Reihenauftakt weist "Blades of Magic" die üblichen Startschwierigkeiten auf: entweder es gibt zu viele Informationen auf einen Haufen, oder man tappt noch gegen Ende des Buches völlig ohne Orientierung herum. Hier war es eindeutig zu viel auf einmal, sehr viel Geheimniskrämerei und ein Subplot auf den anderen geschichtet: wie gesagt, es wird eine lange Reihe, und die Einführungen in die neue Welt. Obwohl ... für das Genre High Fantasy ist mir eines an dem Buch sehr sonderbar vorgekommen, nämlich die Sache mit der uralten geheimen Sprache in einem Brief - welcher auf Deutsch geschrieben war. Ja, mitten im Buch gab es plötzlich eine ganze Passage auf Deutsch (danach "halbwegs" korrekt übersetzt) und es ist eindeutig etwas seltsam, wenn eine reale Sprache als High Fantasy-Sprache ausgegeben wird, nicht?
"It's in the old language of Algardis," he said, "before we switched to the modern dialect."
"(...) Unfortunately, most of the memoirs of ancient commanders were written in Deutsch, something that even I have trouble reading when it's written out like this (...)"
Alles in allem hat mir "Blades of Magic" sehr gut gefallen und bietet genau die Art kurzweilige Leseabenteuer, die auch im Klappentext versprochen ist - eine Heldin auf dem Weg zu sich selbst, ein tollpatschig-mysteriöser Sidekick und eine Welt voller seltsamer Geheimnisse und interessantem Magiesystem: die Crown Service-Reihe werde ich definitiv weiterverfolgen sobald mehr Bände erschienen sind.

Kommentare:

  1. Hi Julia!

    Ich habe ja schon auf deine Rezension gewartet, seit ich das Cover hier entdeckt habe.
    Das hört sich zumindest interessant an, und ich werde mir die Reihe mal ansehen und sie im Auge behalten.
    Es ist so super, dass ich auf deinem Blog so viele tolle Fantasybücher entdecke (auch wenn meine Wunschliste das eigentlich nicht braucht.^^) - danke!

    LG
    Effi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja, das kenne ich wenn man immer wieder neue interessante Bücher entdeckt und haben will, obwohl Wunschzettel und SuB bereits 50+ Titel aufweisen :D Aber trotzdem: es macht mich richtig froh so was zu hören - danke, Effi ^^

      Löschen